Der Steppenwolf (Hermann Hesse)

Personenbeschreibungen

Harry Haller
Harry Haller ist die Hauptperson des Romans “Der Steppenwolf” von Hermann Hesse. Es handelt sich dabei um einen ungefähr 50 Jahre alten Mann, der sowohl körperlich als auch geistig schwer krank ist. Sein Aussehen ist verwahrlost und heruntergekommen.
Er ist depressiv und denkt immer wieder daran, Suizid zu begehen. Seine Grundeinstellung ist eher pessimistisch.

Er sieht sich selbst als eine gespaltene Persönlichkeit, da er der Meinung ist, dass neben dem Menschen Harry auch noch ein Wolf in ihm wohnt. Der Wolf symbolisiert das
Triebhafte und Wilde, während dem Menschen Harry Haller einerseits bürgerliche Werte sehr wichtig sind, obwohl er andererseits einen Abscheu gegen diese Werte hegt.
Die menschliche und die wölfische Seite von Harry leben miteinander in Feindschaft, sie belauern sich und stellen sich gegenseitig bloß. Der Wolf lebt in Einsamkeit und Beziehungslosigkeit.

Harry Haller ist eine intellektuelle Persönlichkeit, er fühlt sich den Genies früherer Zeit wie Goethe und Mozart verbunden. Er fühlt sich in der Zeit, in welcher er lebt, nicht zu Hause und hat das Gefühl, dass er in dieser Zeit nicht Fuß fassen kann.
Harry liest viel und schreibt selbst Berichte und Bücher.
Das Leben von Harry ist sehr einsam und isoliert. In der Nacht verlässt er sein zu Hause und geht in Wirtshäuser, um sich dort zu betrinken.

Hermine
Harry Haller lernt die Prostituierte Hermine in einem Tanzlokal kennen, wo sie ihm das Tanzen beibringt. Seine Leidenschaft wird durch Hermine geweckt, sie erkennt, dass sich hinter seinem Intellekt viel Wildes und Triebhaftes versteckt.
Hermine und Harry fühlen sich voneinander angezogen.
Sie stellt die weibliche Variante von Harry dar, sie behauptet, ein Spiegel von Harry zu sein. Hermine möchte Harry beibringen, das Leben zu genießen. Dafür müsse Harry jedoch ihre Befehle befolgen.
Hermine erinnert Harry an seinen früheren Bekannten Hermann. Harry Haller und Hermine empfinden sich als Geschwister.

Maria
Maria ist eine Freundin und Kollegin von Hermine. Harry lernt Maria über Hermine kennen. Harry empfindet Maria als ungebildet und oberflächlich, er findet sie jedoch trotzdem sehr anziehend. Er macht mit ihr erotische Erfahrungen und verliebt sich schließlich in sie. Dies ist für ihn eine völlig neue Erfahrung. Er hätte sich nie vorstellen können, sich in eine ungebildete Frau zu verlieben.
Maria hat keine feste Beziehung zu Männern, sie lässt sich von ihnen aushalten. Von Harry nimmt sie gerne Geschenke an.

Pablo
Pablo ist ein attraktiver Südamerikaner und Besitzer des “Magischen Theaters”. Harry lernt Pablo genauso wie Maria durch Hermine kennen.
Er spielt leidenschaftlich gerne Saxophon. Im Gegensatz zu Harry lebt Pablo im Hier und Jetzt. Harry ist der Meinung, dass es sich bei Pablo um einen temperamentvollen Gigolo handelt, der nicht sehr gebildet und intellektuell ist. Harry und Pablo konsumieren gemeinsam Drogen.
Pablo ist eine sehr wichtige Figur im Roman “Der Steppenwolf”, da er den Steppenwolf von Anfang an stark lenkt und beeinflusst.

Der Professor
Der Professor ist ein langjähriger Bekannter von Harry Haller.
Er führt ein geregeltes, konservatives Leben, dies steht im Gegensatz zu den anderen Figuren, die in der Geschichte vorkommen. Dies zeigt sich vor allem durch seine biedere Einrichtung seiner Wohnung und durch seine distanzierte Art, sich zu verhalten.

nach oben

Weitere Lektürehilfen zu Der Steppenwolf